Aktuelles

IVD fordert rasche Aufnahme der Regierungsgeschäfte und Wohngipfel

Trendwende in der Politik zu Wohneigentum muss fortgeführt werden "Die Große Koalition kann jetzt endlich starten. Wir sind erleichtert, dass nach über fünf Monaten des Verhandelns und Taktierens endlich eine stabile Regierungskoalition steht." Mit diesen Worten kommentiert Jürgen Michael Schick, Präsident des Immobilienverbandes IVD, den positiven SPD-Mitgliederentscheid zugunsten einer erneuten Großen Koalition. Schick weiter: "Nun kommt es darauf an, dass Union und...

Weiterlesen

Alte Holzöfen müssen ab 1. Januar 2018 strenge Grenzwerte bei Staubemissionen einhalten

Pressemitteilungen des Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit

Weiterlesen

Der Immobilienmarkt im Umbruch

Das der Immobilienmarkt im Umbruch ist, trifft auch für unsere ostthüringer bzw. westsächsische Region, in welcher wir seit fast 27 Jahren tätig sind, zu. Dies kommt auch teilweise durch die veränderten gesamtwirtschaftlichen Rahmenbedingungen zustande, zeigen doch die Energieeinsparverordnung, der Klimaschutz, die Niedrigzinsphase und vor allem auch die zunehmende Digitalisierung in der Immobilienbranche ihre Wirkungen. Natürlich auch immer wieder neue Gesetzesänderungen, Verschärfung von...

Weiterlesen

Das neue Bauvertragsrecht

Wo Licht ist, ist bekanntlich auch Schatten. Das gilt auch für das neue Bauvertragsrecht. Bisher wurden Neubauten oder komplexe Modernisierungen durch die Regeln des Werkvertrages realisiert, also einem Vertragstyp, der auch bei einer einfachen Reparatur einer Waschmaschine zur Anwendung kommt. Seit dem 1. Januar 2018 gilt ein Regelwerk, welches einen gerechten Interessenausgleich zwischen privaten Bauherren und Bauunternehmern oder Bauträgern herstellen soll. Hierzu hat der ...

Weiterlesen

Nacht der 70er

Auch in diesem Jahr unterstützen wir die „Nacht der 70er“ am 02.06.2018 in der Vereinsbrauerei Greiz.

Weiterlesen

Frankfurter Allgemeine: Wichtige Geldquelle für Städte steht auf der Kippe

Das Bundesverfassungsgericht könnte die bestehende Grundsteuer verwerfen. Sie basiert auf über 50 Jahre alten Bewertungen. Für einige Hausbesitzer könnte eine Reform teurer werden. Am Dienstag stehen vor dem Bundesverfassungsgericht 14 Milliarden Euro auf dem Spiel, die aus der Grundsteuer an die Kommunen fließen. Thomas Eigenthaler, Bundesvorsitzender der Deutschen Steuergewerkschaft, geht davon aus, dass die Kommunen versuchen werden, im Zuge der vom Bundesverfassungsgericht...

Weiterlesen

Spiegel Online: Ende des Baubooms erwartet - doch Hauskäufer leiden weiter

Auf dem Immobilienmarkt ist eine Trendwende in Sicht: Der Boom beim Wohnungsneubau in Deutschland geht offenbar bald zu Ende. Nach Wachstumsraten von jährlich teilweise mehr als 10 Prozent dürfte der Zuwachs bei den Neubauten von Wohnungen "stark an Dynamik verlieren", heißt es in einer Prognose des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW), aus der die "Süddeutsche Zeitung" zitiert. Die Bauwirtschaft ist eine maßgebliche Triebfeder der deutschen Konjunktur....

Weiterlesen