Betriebskostenabrechnung – nach vereinbarter oder tatsächlicher Wohnfläche?

31.08.2018

Sofern und soweit Betriebskosten nach gesetzlichen Vorgaben ganz oder teilweise nach Wohnflächenanteilen umgelegt werden, ist für die Abrechnung im Allgemeinen der jeweilige Anteil der tatsächlichen Wohnfläche der betroffenen Wohnung an der in der Wirtschaftsein-
heit tatsächlich vorhandenen Gesamtwohnfläche maßgebend. Auf die vereinbarte Woh-
nungsgröße kommt es also nicht mehr an. Der BGH hat mit dieser Entscheidung seine bis- herig andere Auffassung aufgegeben.
(BGH, Urteil vom 30.05.2018, AZ: VIII ZR 220/17)


Zurück zur Übersicht